top of page

Fr., 04. Okt.

|

Berlin

SALON 3: Literatur & Kunst, Kritik & Visionen

»Dit jibts ja jar nicht! Wie groß die jeworden sind!« Um ehrlich zu sein: Wir können es selbst kaum glauben, aber am Freitag, den 04.10.2024 um 20:00 Uhr feiern wir im Grünen Salon der Berliner Volksbühne unseren dritten Geburtstag. Die Tickets gibt es bald auf der Website der Berliner Volksbühne!

Tickets stehen nicht zum Verkauf
Jetzt andere Veranstaltungen ansehen
SALON 3: Literatur & Kunst, Kritik & Visionen
SALON 3: Literatur & Kunst, Kritik & Visionen

Zeit & Ort

04. Okt. 2024, 20:00 – 05. Okt. 2024, 02:00

Berlin, Rosa-Luxemburg-Platz 2, 10178 Berlin, Deutschland

Programm

»Dit jibts ja jar nicht! Wie groß die jeworden sind!« Um ehrlich zu sein: Wir können es selbst kaum glauben, aber am Freitag, den 04.10.2024 um 20:00 Uhr feiern wir im Grünen Salon der Berliner Volksbühne unseren dritten Geburtstag. Zu diesem besonderen Anlass stellen wir zwei Neuerscheinungen vor, namentlich die  multimediale Anthologie U0 Untergrundminiaturen und die Novelle Wrackmente

Was euch erwartet? Bücher. Lesungen. Performances. Livekonzert. Elektronische Tanzmusik. Und viele herzliche und ausgelassene Menschen. Wir freuen uns auf euch und eure Begleiter:innen. Kommt zahlreich. Es wird ein großes Fest mit wunderbaren Autor:innen, Künstler:innen und Musiker:innen, u. a. mit Poljak Wlassowetz, Marius Hulpe, Ann Esswein, Lukas Meisner, Victoria Hohmann, Sebastian van Vugt, Louis Kleinwächter, S.X.Y.Z., Cris Koch, Caroline Galvis, der Indie-Techno-Band Tripolys und dem Dj-Duo Yung Coco. Nähere Details dazu findet ihr hier.

Über die Neuerscheinungen: Die Welt steht mal wieder am Abgrund? Nichts mehr zu machen? Diesmal wirklich? Oder bewegen wir uns vielleicht doch auf eine regenbogenfarbene Zukunft zu? In der multimedialen Anthologie ›U0 Untergrundminiaturen‹ sind Texte, Malereien, Videos und Sounds von 20 Autor:innen und Künstler:innen versammelt, die über unsere zukunftslose Gegenwart hinausdenken und einen Blick in unsere ungewisse Zukunft wagen, genauer gesagt, in das Berlin des Jahres 2039. Wohin werden sich diese Stadt, dieses Land und dieser Kontinent entwickeln? Was werden wir erreicht und was versäumt haben? Die hypermoderne Untergrundbahn ›U0‹ dient als Glaskugel für literarische und künstlerische Visionen.

Die Novelle ›Wrackmente‹ von Lukas Meisner ist ein eigensinnig verfasstes Memorandum eines Untergangs zur Zeit seines Entstehens, das heißt jetzt. Im überfluteten Venedig – einst Inbegriff des Kolonialismus und des Kapitalismus, inzwischen Sinnbild für Massentourismus und die Klimakatastrophe – versuchen vier Menschen ihr Leben zu leben. Ein Leben ohne Zukunft. Was bleibt, wenn die schlimmsten Befürchtungen Wirklichkeit werden und die Welt um uns herum verschwimmt? Was bleibt, wenn sich der Boden unter unseren Füßen verflüssigt, wenn alles im Meer versinkt? Und gibt es noch Aussicht auf Rettung? Atlantis – das ist hier und heute. In Europa und überall.

Tickets und Timetable:

Der Vorverkauf startet in wenigen Tagen. Dann könnt ihr die Tickets wie gewohnt auf der Website der Berliner Volksbühne / des Grünen Salons erwerben. Einlass ist um 19:30 Uhr. Um 20:00 Uhr geht es dann los. Im Sinne der Inklusion haben wir die Ticketpreise so fair wie möglich gehalten: 10 € Normpalpreis und 5 € ermäßigt. Natürlich gibt es auch eine Abendkasse. So läuft der Abend ab:

  • 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr – Verlagsvorstellung und Buchpremiere – ›Wrackmente‹ von Lukas Meisner. Gespräch mit dem Autor, dem Herausgeber René Koch und dem Lektor Sebastian Kaep. Es liest: Caroline Galvis. 
  • 21:15 Uhr bis 22:30 Uhr – Buchpremiere und multimediale Lesung – ›U0 Untergrundminiaturen‹ – mit Texten, Malereien, Videos und Sounds. Es lesen / performen / stellen aus: Marius Hulpe, Ann Esswein, Sebastian van Vugt, Poljak Wlassowetz, Louis Kleinwächter, Victoria Hohmann, S.X.Y.Z. und Cris Koch.
  • 22:45 Uhr bis 23:45 Uhr – Live-Konzert von der Indie-Techno-Band ›Tripolys‹.
  • 23:45 Uhr bis ca. 2 Uhr – DJ-Set von ›Yung Coco‹.

Wie immer herzlichst

Kopf & Kragen

Diese Veranstaltung teilen

notan-pics1_edited.jpg
bottom of page